Baukindergeld - Kind mit Bauhelm und Immobilie

Am 27. Juni 2018 hat sich die große Koalition darauf geeinigt, das Baukindergeld unabhängig von der Wohnfläche einer neu entstandenen Eigentumswohnung oder Neubauimmobilie zu zahlen. Vorher war noch eine Begrenzung des Wohneigentums auf 120 Quadratmeter von der SPD favorisiert worden.

Wer erhält Baukindergeld?

Es besteht für Familien die Möglichkeit, Baukindergeld zu beantragen, wenn sie eine Immobilie kaufen, egal ob Eigentumswohnung oder Haus. Das gilt für neu erworbenes Wohneigentum. Zusätzlich wird auch noch rückwirkend für jedes Wohneigentum, welches ab dem 01. Januar 2018 erworben wurde, Baukindergeld gezahlt.
Grundvoraussetzung ist, dass das maximal zu versteuernde Einkommen des eigenen Haushaltes nicht über 75.000 € liegt. Es werden aber pro Kind pauschal 15.000 € von dieser Einkommensgrenze abgezogen. Daher erhält eine Familie mit einem Kind das Baukindergeld auch dann, wenn Ihr zu versteuerndes Einkommen nicht über 90.000 Euro liegt. Bei einer Familie mit fünf Kindern wären 150.000 Euro die Einkommensgrenze.

Welchen Betrag erhält man?

Pro Kind werden 1.200 € jährlich ausgezahlt. Und das für einen Zeitraum von zehn Jahren. Bei fünf Kindern kommen in den zehn Jahren also schon 60.000 € zusammen. Da es sich um einen staatlichen Zuschuss handelt, muss das Geld auch nicht zu einem späteren Zeitpunkt zurückgezahlt werden. Das Programm soll aus Rücksicht auf den Bundeshaushalt allerdings bis Ende 2020 begrenzt werden, danach sind Neuanträge nicht mehr möglich.

Für wen lohnt es sich?

Das Baukindergeld lohnt sich für alle, die ohnehin geplant haben, eine Eigentumswohnung zu kaufen bzw. Wohneigentum zu erwerben, und die Voraussetzungen für den Erhalt erfüllen. Schon bei einem Kind bekommen Sie 12.000 € im Laufe von zehn Jahren vom Staat geschenkt, für jedes weitere Kind verdoppelt sich dieser Betrag.
Vor allem kinderreiche Familien, die bisher nicht daran gedacht haben, eine Wohnung oder Immobilie zu kaufen, sollten genau kalkulieren, ob es sich jetzt doch lohnen könnte.

Wie funktioniert das Beantragen genau?

Der Vorgang steht noch nicht fest, bei der KfW können Sie aber Informationen zum aktuellen Stand erhalten. Im Internet unter www.kfw.de/inlandsfoerderung/Privatpersonen/Baukindergeld/ oder telefonisch über die kostenfreie KfW Service-Nummer 0800 539 9006, von Montag bis Freitag zwischen 8:00 und 19:30 Uhr.

Zurück