Blick in helle, offene Dachgeschosswohnung mit Dachfenstern. Übergang von Schwarz-Weiß-Strichzeichnung in Realbild

Es gibt mehrere Gründe, weshalb die eigene Immobilie einen ganz besonderen Charme ausübt. Der wahrscheinlich wichtigste Aspekt ist die Unabhängigkeit. Jeder Besitzer einer Immobilie kann diese so gestalten, wie es ihm gefällt. Er kann am Haus Veränderungen vornehmen oder auch das Grundstück ganz nach seinen Vorlieben gestalten. Kein Vermieter schreibt vor, was erlaubt oder verboten ist. Dadurch kann auch jeder Eigentümer seine Persönlichkeit durch die individuelle Gestaltung der Immobilie ausdrücken.

In der eigenen Immobilie lebt es sich unbeschwert

Auch der psychologische Aspekt ist erwähnenswert. In einer eigenen Immobilie zu wohnen, bedeutet für viele Menschen so etwas wie Freiheit. Sämtliche Entscheidungen bezüglich der Immobilie werden selbst getroffen. Das bedeutet aber auch, eine Verantwortung zu übernehmen. Die Versorgung mit Strom, Wasser, Gas und viele andere Dinge müssen eigenverantwortlich geregelt werden. Auch um die erforderlichen Versicherungen muss sich jeder Hauseigentümer selbst kümmern. Dadurch entsteht ein höherer Aufwand, aber gerade dieser Aspekt reizt viele Menschen. Es ist ein völlig anderes Gefühl, sich selbst um sämtliche Angelegenheiten zu kümmern, als die Auflistung in der Nebenkostenabrechnung des Vermieters zu studieren.

Finanzielle Vorteile einer selbst genutzten Immobilie

Neben der Freiheit, die eigene Immobilie frei zu gestalten, spielen aber auch finanzielle Aspekte eine wichtige Rolle. Durch den Kauf einer Immobilie ist das eigene Kapital zwar langfristig gebunden, aber es verliert niemals an Wert. Derzeit bieten Immobilien die höchsten Renditen. Das bedeutet, das eingesetzte Kapital vermehrt sich im Laufe der Jahre. Legt jemand seine Ersparnisse auf einem Festgeldkonto oder Ähnlichem an, verringert sich der Wert inflationsbedingt.

Mitunter werden auch wieder neue Ersparnisse erwirtschaftet. Diese können dann ebenfalls in die vorhandene Immobilie investiert werden. Beispielsweise lässt sich auch nachträglich eine Dämmung der Fassade anbringen. Diese führt zu einer Heizkostenersparnis. Dadurch verringern sich die Betriebskosten des Gebäudes. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, auf dem Dach eine Fotovoltaik-Anlage anzubringen. Damit wird der eigene Strom produziert. Überflüssiger Strom lässt sich in die öffentliche Leitung einspeisen. Auf diese Weise kann mit der eigenen Immobilie sogar Geld verdient werden.

Fazit

Der besondere Charme einer eigenen Immobilie liegt insbesondere in der Freiheit. Der Eigentümer entscheidet selbst, welche Bau- oder Sanierungsmaßnahmen durchgeführt werden. Zudem ist das Bewohnen einer eigenen Immobilie langfristig günstiger, als in einer Mietwohnung zu leben. 

Zurück