Angesichts der steigenden Preise für Immobilien und der derzeitig niedrigen Zinsen ist die Anlage Immobilienkauf sehr attraktiv geworden. Es lassen sich Renditen von über 8 % erzielen, in begehrten Lagen sogar noch mehr. Die Wertsteigerung beim späteren Verkauf noch nicht mitgerechnet, denn das Angebot ist knapp. Die Rendite bei Aktien liegt darunter, außerdem sind bei Aktien Wertschwankungen normal.

Vorteile von Immobilien gegenüber Aktien

Eine Anlage in Aktien ist zwar teilweise sehr lukrativ, aber den Aktienmarkt zu beurteilen, erfordert einige Kenntnisse, die die meisten Menschen nicht haben. Es gibt einige Standardaktien, die relativ sicher in der Anlage erscheinen. Nichtsdestotrotz bleibt der Aktienmarkt mit Risiken behaftet. Die Aktien steigen und fallen mit der Rentabilität des Unternehmens. Dies ist abhängig von der allgemeinen Wirtschaftslage und der individuellen Wirtschaftlichkeit des gewählten Unternehmens. Selbst bei breiter Streuung zur Risiko-Minimierung bleibt die Abhängigkeit von der gesamtwirtschaftlichen Lage. Falls Situationen eintreten, die schnelle Liquidität erfordern, kann das ein Nachteil sein, denn man muss die Aktien unter Umständen dann mit Verlusten verkaufen.

Immobilien als Anlage

Viele Anleger investieren aus diesen Gründen eher in das Betongold. Und dies sowohl in selbst genutztes Wohneigentum, wie auch in solches zur Vermietung. Besonders in guten und begehrten Lagen sind in den nächsten Jahren Gewinnsteigerungen zu erwarten. So kommt zu den regelmäßigen Einnahmen aus der Vermietung noch die Wertsteigerung der Immobilie hinzu. Man kann die Immobilie auch beleihen und als Sicherheit für andere Unternehmungen einsetzten. Außerdem schwankt der Wert einer Immobilie sehr viel weniger als der von Aktien. Das berühmte Auf und Ab an der Börse muss dann ausgesessen werden. Falls man aber gerade Kapital braucht, ist man mit einer Immobilie besser bedient. Der Wert der Immobilie bleibt gleich bzw. steigert sich im Laufe der Jahre und man kann eine Immobilie deshalb leicht ohne Verlust bzw. mit Gewinn verkaufen. Falls zur Finanzierung genug Eigenkapital vorhanden ist, ist die Investition in Immobilen sehr risikoarm. Eine Immobilie in guter Lage wird mit ziemlicher Sicherheit eine nicht unerhebliche Wertsteigerung erfahren.

Zurück